Bischof Dr. Gebhard Fürst vergibt Franziskuspreis 2020

Am Sonntag, den 4.10.2020 fand in Stuttgart die Preisverleihung des Franzikuspreises 2020 statt. Die Vinzentinischen Ersthelfer Albstadt bewarben sich mit der Vinz - Pflegewerkstatt - Oase. Leider kamen wir nicht unter die ersten vier Preisträger, dennoch können wir stolz sein.

Bild von rechts: Minister Franz Untersteller, Bischof Dr. Gebhard Fürst, Diakon Michael Weimer, Heike Weimer, Doris Schreyeck Bild: DRS/Eva Wiedemann

Bischof Dr. Gebhard Fürst verlieh, am Gedenktag des Heiligen Franz von Assisi, am Sonntag, den 4.10.2020 in Stuttgart, im Haus der Katholischen Kirche zum 6. mal den von ihm im Jahr 2008 gestifteten Franzikuspreis.

Der Franziskus-Preis, den Nachhaltigkeitspreis der Diözese Rottenburg-Stuttgart vergibt Bischof Dr. Gebhard Fürst an herausragende und zukunftsweisende Initiativen zur Bewahrung der Schöpfung und zur Nachhaltigkeit in der

Diözese Rottenburg-Stuttgart. Der Franziskuspreis ist, so Bischof Dr. Gebhard Fürst ein wichtiger Bestandteil der Klima-Initiative zur Umsetzung des diözesanen Klimaschutzkonzeptes.

Die Klima-Initiative ist eingebettet in die umfassende Nachhaltigkeitsstrategie der Diözese, die ökologische, wirtschaftliche, soziale, kulturelle und nicht zuletzt pastorale Aspekte in einem weit gefassten Sinn im Blick hat.

Zum dritten mal (2014/2017) bewarben sich die Vinzentinischen Ersthelfer Albstadt um diesen Preis, dieses Jahr, mit der Vinz - Pflegewerkstatt - Oase. Unter 16 Mitbewerbern kamen die Vinzentinischen Ersthelfer dieses mal nicht unter die

ersten vier, aber so bestätigte es auch Bischof Dr. Fürst und Minister Franz Untersteller, die die Preisverleihung und Ehrungen durchführten, unter dem Aspekt den gelebten und bezeugten Werken der Barmherzigkeit ist

auch die Vinz - Pflegewerkstatt - Oase, wie alle bisherigen Vinz - Projekte eine herausragende und zukunftsweisende Initiative, dies auch die Urkunde im Wortlaut sagt:

 

"Der Franziskuspreis Nachhaltigkeitspreis der Diözese Rottenburg-Stuttgart gestiftet von Bischof Dr. Gebhard Fürst unter der Schirmherrschaft von Herrn Ministerpräsident Winfried Kretschmann ist Ausdruck und Dank und Annerkennung für vorbildliches nachhaltiges Handeln aus Ehrfurcht vor Gottes Schöpfung und aus der Sorge um ihre Bewahrung. Im Jahr 2020 haben sich die Vinzentinischen Ersthelfer Albstadt mit dem Projekt "Vinz-Pflegewerkstatt-Oase" an der Ausschreibung beteiligt. Für dieses beispielgebende Engagement danken wir herzlich und wünschen ihm weiterhin einen guten Erfolg".  

 

Die Vinzentinischen Ersthelfer Albstadt sind stolz und dankbar über das, was sie bisher erreicht haben. In den nächsten Wochen wird die Gestaltung des Innenbereichs der Vinz - Pflegewerkstatt - Oase noch einen großen Teil der Arbeiten in Anspruch nehmen, die laufenden Vinz - Projekte in den Senioren- und Pflegeheimen werden mit den Möglichkeiten den Hygienevorschriften nach einer längeren Zeit der Zwangspause wieder angefangen. 

Die Vorfreude ist auch schon groß auf zwei neue Vinz - Projekte, die im Jahr 2021 in das Netzwerk der gesamten Vinz - Projekte eingebunden werden.

 

Alle Vinz - Projekte werden durch die Unterstützung der Kirchengemeinden der beiden Seelsorgeeinheit Ebingen, Lautlingen, Margrethausen und Talgang mitgetragen, jedoch ohne die Unterstützung von Spendern, verschiedenen Veranstaltungen und Stiftungen wäre schon manches Vinz - Projekt gescheitert. Daher gilt all denjenigen ein von Herzen kommender Dank. Vergelts Gott!

Wenn sie die Arbeit der Vinzentinischen Ersthelfer Albstadt unterstützen möchten. Spendenkonto: Konto-Inhaber: Katholische Kirche Albstadt IBAN: DE62 6535 1260 0062 4116 44 BIC: SOLADES1BAL Verwendung: Vinzentinische Ersthelfer Albstadt