Neue Corona-Regelungen für unsere Gottesdienste (Stand 19. Juli 2021)

  • Die Erfassung von personenbezogenen Daten der Gottesdienstbesucher/innen ist verpflichtend

  • Es sind medizinische Masken zu tragen. „Stoff-Masken“ genügen nicht mehr. Als „medizinische Masken“ gelten sogenannte „OP-Masken“ (Einwegmasken) oder auch Masken der Standards KN95/N95 oder FFP2.

  • Weitere Hygienevorschriften (Desinfektion und Abstandsregel) müssen beachtet werden.

  • Gemeindegesang ist nach Maßgabe des Pandemistuifenplans möglich.

  • Ein Besuch des Gottesdienstes (am Wochenende und Feiertagen) ist ohne vorheriger Anmeldung möglich, diese wird aber empfohlen.

    • Anmeldung über die Pfarrbüros zu den üblichen Öffnungszeiten

  • Der Besuch ist möglich, solange freie Plätze vorhanden sind.

  • Evtl. kann es daher vorkommen, dass Sie nicht eingelassen werden dürfen. 

  • Bitte beachten Sie deshalb unbedingt folgende Regeln

    • Halten sie auch vor und nach den Gottesdiensten Abstand zu allen Personen, mit denen Sie nicht in häuslicher Gemeinschaft leben! Menschenansammlungen sind zu vermeiden.

    • Medizinische Mund- und Nasenbedeckung ist verpflichtend

    • Die Hände sollten desinfiziert werden (Am Eingang gibt es die Möglichkeit zur Handdesinfektion)

    • Beachten Sie die Anweisungen der Ordner. Sie sind uns herzlich willkommen, wir wollen sie bestimmt nicht schikanieren oder quälen, wir wollen lediglich sicherstellen, dass Sie gefahrlos Gottesdienst feiern, die Kirche betreten und verlassen und zum Kommunionempfang vortreten können!

    • Beachten Sie bitte auch die Markierungen auf dem Boden.

    • Die Bankreihen sind nummeriert, die Plätze sind markiert. Bitte setzen sie sich nur auf die markierten Plätze in der Ihnen beim Betreten der Kirche mitgeteilten Reihe.

    • Familienangehörige, die in häuslicher Gemeinschaft leben, brauchen untereinander den Sicherheitsabstand nicht einzuhalten. Bitte setzen Sie sich so, dass sich alle Familienangehörigen zwischen zwei markierten Plätzen befinden.

Bischöfliche Anordnungen für die Feier der Eucharistie, von Wort-GottesFeiern und anderen Gottesdiensten während der Corona-Pandemie